EioS®-Therapie


Die Epistemologisch isolierte operative Suggestion (kurz EioS®) ist eine psychotherapeutische Behandlungsmethode, in deren Fokus die Aufarbeitung von Ursachen und Wirkung bei Erkrankungen psychogener Herkunft steht. Ein Resultat besteht in der Regel bereits nach Behandlungsende und der Patient nimmt bei Erfolg die Veränderung meist auch sofort wahr. Die EioS®-Methode wirkt wie ein fester Code, der sehr persönlich und individuell auf die bestehenden Beeinträchtigungen ergänzt wird. Ziel ist es die ätiologische Verbindung zwischen Ursache und Symptom zu lösen. Auf diese Weise werden Blockaden und Stauungen gelöst, die zu physischen und auch psychischen Beschwerden geführt haben. Somit ist der Weg offen und die Entfaltung Ihrer physischen und psychischen Potentiale möglich. Die Therapie ist bei Erwachsenen und bei Kindern anwendbar. Für die Therapie eines Symptoms wird in der Regel nur eine Behandlung benötigt. Eine Behandlung besteht aus 2 Sitzungen. In der ersten Sitzung findet die Therapie des Symptoms statt, in der zweiten Sitzung wird die Nachhaltigkeit des Ergebnisses gesichert.